Debeka-Hackquarter - Mit digitalen Innovationen nachhaltiger werden

Das Debeka-Hackquarter geht in die nächste Runde: Vom 8. bis 10. November 2019 veranstaltet die Debeka, unterstützt durch das Debeka Innovation Center (DICE), ihren vierten Hackathon. Der Ideen- und Programmierwettbewerb des Versicherungsunternehmens findet zum ersten Mal in den neu gestalteten Räumen des DICE direkt unterhalb der Universität Koblenz statt.

Die Debeka, einer der größten Versicherer in Deutschland, veranstaltet den Hackathon, um einerseits innovative Impulse für ihre erfolgreiche Digitalisierung zu erhalten und andererseits kreative Menschen aus ganz unterschiedlichen Disziplinen und Zusammenhängen kennenzulernen und sich zu deren Erfahrungen und Ideen auszutauschen.

In diesem Jahr lautet die Challenge des Hackathons: Wie können Versicherungen und Bausparkassen mit digitalen Lösungen nachhaltiger werden? Denn auch die Debeka arbeitet intensiv daran Digitalisierung und Nachhaltigkeit so miteinander zu verbinden, dass sie auf beiden Feldern noch erfolgreicher wird. Deshalb sind die Organisatoren schon sehr gespannt auf die innovativen Ideen, die beim Hackquarter entstehen.

Egal ob Entwickler, Designer, BWLer oder mit einem ganz anderen Hintergrund: Alle, die ein Wochenende lang in bunt gemischten Teams die Zukunft der Versicherungsbranche gestalten und vielleicht sogar einen der Preise im Gesamtwert von 8.500 Euro gewinnen möchten, sind herzlich eingeladen. Das Anmeldeformular ist ab sofort online: www.debeka-hackquarter.de Dort gibt es auch alle weiteren Informationen rund um das 4. Debeka-Hackquarter vom 8. bis 10. November in Koblenz. 


Weitersagen:

+49 261 8854447

info@itstadt-koblenz.de